Unsere Seitie verwendet Cookies.

News

Wasserwechsel im Aquarium – sinnvoll, schnell und sauber

Umso mehr Tiere in einem Aquarium leben, umso schneller verändert sich das Wasser im Becken. Sei es durch Kot der Fische, Futterreste oder auch durch Schnecken und Garnelen. Die Filterbakterien zersetzen einen großen Teil davon aber speziell die Reste die auf den Boden gesunken sind gelangen nicht zuverlässig in den Filter. Beim monatlichen Wasserwechsel sollte die Oberfläche des Bodengrundes mit einer Mulmglocke abgesaugt werden um den Schmutz von dort zu entfernen. Bei der Anschaffung eines Aquariums sollte man deshalb darauf achten das, dass Becken mit einem Bodenauslauf ausgestattet ist an dem ein Abwasserschlauch angebracht werden kann. Dies vereinfacht Ihnen die Reinigung des Beckens.

Zurück