News

22.09.2017

Jetzt ein Vintage-Aquarium aufstellen:

Zurück zum Goldfisch

Bei vielen Aquarianer war ein klassisches Goldfischbecken der Stein der alles ins Rollen gebracht hat. Goldfische sind vergleichsweise einfach zu pflegen, dass macht sie zu einem guten Einsteigerfisch und auch für Kinder sind sie interessante Pfleglinge.

Zum Highlight in jedem Kinderzimmer oder Wohnzimmer wird das Becken nicht nur durch seine Bewohner. Sondern auch durch einen schönen Farbkies, belebende Pflanzen und angesagte Dekorationsartikel.

Oft ist das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft und der Start einer Karriere als Aquarianer.

15.09.2017

Hamster verwöhnen, wie noch nie:

Noch Fragen?

Sommerzeit ist Badezeit.

Auch Hamster baden gerne, allerdings nicht in Wasser. Sand ist ihnen da viel lieber.

Sie glauben das nicht? Dann sollten Sie es einfach mal probieren.

Füllen sie ein Sandbad mit Badesand (tonhaltiger Sepiolit ist geeignet, der ist nicht scharfkantig) und stellen Sie es ins Hamsterkäfig. Ihr Hamster wird es Ihnen danken, indem er hineingeht und sein Fell pflegt.

Ihnen fehlen die nötigen Materialien oder haben noch Fragen?

Gerne hilft Ihnen unser Zoo Burkart Team weiter.

08.09.2017

Jetzt im Hochsommer:

Hitze-Frei für Ihren Hund

Wer beneidet seinen Hund im Winter nicht um sein dickes, wärmendes Fell. Im Sommer wird dieses aber zum Problem, vor allem die dichte Unterwolle. Das Bürsten mit einem Cardingstriegel sorgt hier für Erleichterung.

Die Unterwolle wird ausgedünnt, ohne das Deckhaar zu beeinträchtigen. Dies sorgt aber nicht nur für Erleichterung beim Hund, auch der Mensch kommt nicht zu kurz. Da der Cardingstriegel viele tote Haare vom Hund holt, landen diese nicht auf Teppich, Sofa oder Decken und müssen somit nicht von diesen entfernt werden.

25.08.2017

Hygiene bei Stubentigern:

Damit das Katzenklo nicht muffelt

Unangenehme Duftwolken aus Richtung der Katzentoilette sind im Sommer nicht unüblich. Dagegen kann man aber etwas machen. Eine Abhilfe ist klumpendes Katzenstreu. Da es den Kot und Urin einsaugt und quasi ummantelt, trocknen die Abfälle schneller aus und riechen dadurch weniger.

Alternativ kann man besser verdauliches Futter verwenden, da die Ausscheidungen der Katze dann weniger riechen.

Am Ende ist es sinnvoll im Sommer öfters mal die Katzentoilette zu reinigen und somit die Stinkbomben öfter in der Mülltonne zu entsorgen.

18.08.2017

Jetzt ist Lästlingshygiene besonders wichtig:

Oh - ein Floh!

Im Sommer verbringen Hunde und Katzen viel Zeit draußen. Kommen sie dann wieder ins Haus tragen sie gerne mal blinde Passagiere, in Form von Flöhen und Zecken, mit sich. Im Haus bleiben diese blinden Passagiere nicht nur beim Tier, sie können auch ganz leicht zu dem Menschen wechseln.

Damit dies vermieden oder bekämpft wird, ist Lästlingshygiene angesagt. Zur Anwendung am Tier gibt es verschiedene Präparate, in Form von Flohhalsbänder oder spot on Produkte. Es reicht allerdings nicht aus, nur das Tier zu behandeln, es müssen auch die Plätze behandelt werden, die das Tier häufig nutzt.

Gegenstände die man waschen kann, sollten in die Waschmaschine gesteckt werden. Alles was nicht waschbar ist, behandelt man mit entsprechenden Sprays. Kissen, Decken und Co, die schon älter sind, kann man auch gerne mal durch etwas Neues ersetzen.

11.08.2017

Haben Sie jetzt Ihren Gartenteich im Blick:

Sauerstoff "auf Pump"?

Plankton und Filterbakterien bekommen im Sommer einiges an Nahrung, durch Insekten und pflanzliche Teile die ins Teichwasser fallen. Dieses emsige Treiben von Plankton und Filterbakterien sorgt allerdings für einen erhöhten Sauerstoffbedarf.

Allerdings kann das Teichwasser im Sommer weniger Sauerstoff binden, da die benötigte Kapazität sinkt je wärmer das Wasser wird. Da man das Wasser nicht einfach abkühlen kann, muss man sich dadurch behelfen, dass man für Wasserbewegung sorgt.

Dies erreicht man durch den Einsatz einer Strömungspumpe oder auch durch einen angegliederten Bachlauf. Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung eines Wasserspiels. Sofern es möglich ist, ohne die Nachbarn zu belästigen, lässt man dieses über Nacht laufen. Da das Wasser dann ohnehin kühler ist und die Stromkosten geringer sind.

04.08.2017

Getreidefreie Tierernährung:

Jetzt vom Fachmann beraten lassen

In der Hundeernährung ist Getreide grundsätzlich ein nahrhafter und gesunder Bestandteil. Jedoch vertragen nicht alle Hunde das Klebeeiweiß Gluten, dass in Weizen enthalten ist. Hunderassen, die zum Bespiel empfindlicher auf Gluten reagieren, sind Irish Setter und English Setter. Die Reaktionen auf das Gluten reichen von leichten Irritationen bis hin zu starken allergische Reaktionen.

Der Magen-Darm-Trakt des Hundes wird bei einer Gluten-Unverträglichkeit beeinträchtigt und die Aufnahme von Nährstoffen wird dadurch erschwert.

Damit ein Hund keine Beschwerden, trotz Gluten-Unverträglichkeit, hat, ist es notwendig seine Ernährung umzustellen. Dabei ist darauf zu achten, dass man Hundenahrung verwendet dessen Eiweiß zu hundert Prozent tierischen Ursprungs ist.

Welches Futter diese Voraussetzung erfüllt, dazu berät Sie gerne unser Zoo Burkart Team.

21.07.2017

Katzenfütterung im Urlaub:

Versorgungssicherheit ist angesagt

Gerade im Urlaub nehmen die Dinge nicht ihren normalen Gang, man steht später auf, ist länger weg oder mal einen ganzen Tag nicht da. Damit die Katze trotzdem ihren geregelten Tagesablauf hat und mit Trinkwasser und Futter versorgt wird, gibt es kleine Helfer.

Für die Trinkwasserversorgung gibt es Wasserautomaten, diese versorgen die Katze mit kühlem und fließendem Wasser. Zudem ist es ratsam ein Gerät zu verwenden, dass über einen Aktivkohlefilter verfügt. Dieser sorgt für sauberes Trinkwasser in einer gesunden Qualität.

Um die Versorgung mit Futter zu gewährleisten, gibt es Futterautomaten. Diese funktionieren mit Hilfe einer Zeitschaltuhr und können, je nach Bauart, bis zu vier Mahlzeiten á 500 Gramm freigeben. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass der Futterautomat auch mit Nassfutter befüllt werden kann.